Die seit 14. November 2021 gültige 5. COVID-19-Maßnahmenverordnung bringt für den Sport keine weiteren Änderungen mit sich.

Im Spitzensport ist weiters die Erbringung eines 3G-Nachweises gültig (PCR-Test von befugter Stelle: 72 h Gültigkeit; Antigen-Schnelltest von befugter Stelle: 24 h Gülgitkeit). Dies gilt für Sportler, Betreuer und Trainer.

Im Breitensport ist nun beim Betreten der Sportstätte (Indoor und Outdoor) die Erbringung eines 2G-Nachweises erforderlich. Ausgenommen davon sind Schüler und Schülerinnen bis zum 15. Geburtstag (Vollendung der Schulfplicht), diese erfüllen mit dem für die Schule erbrachten Nachweis einer geringen epidemiologischen Gefahr („Ninja-Pass“) somit auch außerhalb der Schule den 2G-Nachweis. Lediglich für Trainer und Betreuer ist im Breitensport auch weiterhin die 3G-Regel (geimpft/genesen/getestet) gültig.

Alle freuen sich auf spannende Spiele!

FUTSAL-Landesmeisterschaft findet wie geplant statt