Ein Mann, ein Pfiff, eine Entscheidung – keine Diskussion. So lässt sich der bisherige WM-Verlauf für den 43 jährigen Argentinier Néstor Pitana kurz zusammenfassen.
Der 1,93 Meter große, durchtrainierte Sportlehrer aus Corpus glänzte bei seinen bisherigen vier Auftritten mit korrekter Entscheidungsfindung, imposanter Körpersprache und autoritärem Auftreten. Außerdem fand Pitana stets die richtige Mischung aus Ermahnung, Erklärung und Beschwichtigung.
Folgerichtig wurde er für seine tollen Leistungen bei dieser WM Endrunde für das heutige Endspiel zwischen Frankreich und Kroatien nominiert.
Für Pitana ginge damit ein Traum in Erfüllung, er fühle „Glück, Stolz und Verantwortung“, wie dieser der FIFA im Exklusiv-Interview kurz nach Bekanntgabe der Nominierung berichtete. Zudem sei er „nur das Gesicht des Erfolg“, dank gilt vor allem auch seinen „Freunden, Kollegen und Wegbegleitern“.
Unterstützt wird der Argentinier heute an den Linien von seinen Landsleuten Hernan Maidana und Juan Belatti, sowie dem vierten Offiziellen aus den Niederlanden Björn Kuipers.

https://youtu.be/i_ZmB73GGII (Dieser Link führt zum offiziellen Interview der FIFA mit Néstor Pitana)

Der 5. Streich des Néstor Pitana