Mit dem Spiel SV Bürmoos – FC Zell am See endete nicht nur die heurige Herbstmeisterschaft der Salzburger Liga, sondern auch die lange Dienstzeit unseres Nachwuchsreferenten Reinhard Marcinko in besagter Liga.

Mit großer Vorfreude ging Reinhard Marcinko in dieses Spiel und erledigte seinen Job in gewohnt bravouröser Manier, was ihm den Beifall der zahlreichen Zuschauer einbrachte.
Von Beginn weg hoch konzentriert, traf er in diesem schwierig zu leitenden Spiel immer die richtigen Entscheidungen und hatte auch im Umgang mit den Spielern auf dem Feld keinerlei Probleme.

Reini ist immer mit 110% bei der Sache, was ihn für das Kollegium zu einem unverzichtbaren Bestandteil macht. Neben seinen Aufgaben im Nachwuchsreferat, bezieht Reini auch noch den Posten des Trainingsgruppenleiters der Stadt/Tennengau. Er hat viele Kollegen den Weg zu einer großen Karriere gebnet, wofür ihm großer Dank seitens des Kollegiums gilt.

Das gesamte Kollegium wünscht Reini weiterhin alles erdenklich Gute und eine erholsame Winterpause.

„Alles hat einmal ein Ende“